Bibelhandschriften

Der Codex Purpureus Rossanensis - Das Buch von Lindisfarne -
Das Book of Kells - Das Lorscher Evangeliar -
Die Bamberger Apokalypse
- Der Landgrafenpsalter -
Die Bible moralisée - Die Wenzelsbibel -

Der Landgrafenpsalter
Anfang des 13. Jahrhunderts; Württembergische Landesbibliothek, Stuttgart

Die Prachthandschrift besteht aus 362 Seiten. Sie war für das thüringische Landgrafenhaus bestimmt. Somit gehörte sie auch der heiligen Elisabeth.
Der Kodex stammt aus der Zeit der Staufer. In dieser Epoche erlebte die Kunst eine Blütezeit, die sich auch im Landgrafenpsalter niederschlägt.



 









   
   
   

design & konzept by i:lab

Bischöfliches Seelsorgeamt der Diözese Gurk, Referat für Liturgie und Bibel

Tarviser Straße 30, 9020 Klagenfurt, tel: 0 463 / 58 77 - 21 22, email: info@bibelausstellung.at


www.kath-kirche-kaernten.at