Judentum

Die Torarolle - Die Tefillin und die Mesusa -
Der Tallit mit den Zizit; die Kippa
- Der Sabbat - Das Schofar -
Das Paschafest
- Der Chanukkaleuchter und die Menora
Das Schofar

Das Schofar ist ein Widderhorn, das am Neujahrstag (Rosch-ha-Schana) und am Versöhnungstag (Jom Kippur) als Musikinstrument benutzt wird. Das jüdische Neujahrsfest wird im Herbst gefeiert. Es ist ein Tag des Gedenkens und der Besinnung auf das Vergangene. Der Versöhnungstag ist der Höhepunkt der zehn Bußtage, die mit dem Neujahrstag begonnen haben. An ihm darf weder gegessen noch getrunken werden. Der Mensch soll seine Taten überprüfen, Buße tun und sich so mit Gott und seinen Mitmenschen versöhnen. Die Botschaft von Gott, der bereit ist zu vergeben, ist die Mitte der Tora und des jüdischen Festkalenders.

 

 









   
   
   

design & konzept by i:lab

Bischöfliches Seelsorgeamt der Diözese Gurk, Referat für Liturgie und Bibel

Tarviser Straße 30, 9020 Klagenfurt, tel: 0 463 / 58 77 - 21 22, email: info@bibelausstellung.at


www.kath-kirche-kaernten.at