Die Bibel
in den Sprachen der Welt


Schon in der Antike lebten viele Juden in der Diaspora, also in der Fremde und nicht mehr in ihrer angestammten Heimat. Manche von ihnen konnten kaum noch Hebräisch. Deshalb begann man im dritten Jahrhundert vor Christus in Alexandria (Ägypten), die Bibel ins Griechische zu übersetzen. Griechisch war damals eine Weltsprache. Diese erste Bibelübersetzung wird Septuaginta (lat. siebzig) genannt. Der Legende nach haben nämlich siebzig Gelehrte daran gearbeitet.

Die bedeutendste lateinische Übersetzung der Bibel ist die sogenannte Vulgata. Im Jahre 382 beauftragte Papst Damasus I. den späteren Kirchenvater Hieronymus, einen zuverlässigen lateinischen Bibeltext zu erstellen.Bereits in der ausgehenden Antike entstanden weitere Bibelübersetzungen: ins Aramäische, Syrische, Koptische, Äthiopische usw.

Das Bestreben, möglichst viele Menschen sollten das Wort Gottes in ihrer Sprache hören, bekam durch Martin Luther einen neuen Aufschwung. Im Zeitalter der Reformation wurde die Bibel in viele europäische Sprachen (auch in die deutsche und in die slowenische Sprache) übersetzt.

Heute ist die gesamte Bibel in 429, das Neue Testament in 1145 Sprachen übersetzt. Teile der Bibel (zumeist Evangelien) sind bereits in 2426 Sprachen übertragen worden.


Jesus trat auf die Jünger zu und sagte zu ihnen:
Mir ist alle Macht gegeben
im Himmel und auf der Erde.
Darum geht zu allen Völkern
und macht alle Menschen zu meinen Jüngern;
tauft sie auf den Namen des Vaters
und des Sohnes und des Heiligen Geistes,
und lehrt sie, alles zu befolgen,
was ich euch geboten habe.
Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage
bis zum Ende der Welt.
(Mt 28,18-20)

 















DIASPORA
Allmählich entstanden Gemeinden außerhalb Palästinas. Manche prägten maßgeblich das religiöse Leben der Juden. So wurde eine Variante des Talmud in Babylon erstellt. In Alexandria in Ägypten wurde das Alte Testament das erste Mal übersetzt - in die griechische Sprache.

HIERONYMUS
Hieronymus wird mit Ambrosius, Augustinus und Gregor dem Großen zu den vier Kirchenvätern des Westens gezählt. Sein Bildnis schmückt somit die Brüstung mancher Kanzel. Als Priester der Kirche Roms wird er mit dem Kardinalshut dargestellt.
>>Bildnis

MARTIN LUTHER
Martin Luther schuf die bedeutendste Übersetzung der Bibel in die deutsche Sprache.
>>mehr

DIE DALMATINERBIBEL
Jurij Dalmatin übersetzte die Bibel im Zuge der Reformation in die slowenische Sprache. Sie wurde 1584 vollendet und wurde auch von Katholiken zwei Jahrhunderte lang benutzt. Dann schuf Jurij Japelj eine neue Übersetzung.

design & konzept by i:lab

Bischöfliches Seelsorgeamt der Diözese Gurk, Referat für Liturgie und Bibel

Tarviser Straße 30, 9020 Klagenfurt, tel: 0 463 / 58 77 - 21 22, email: info@bibelausstellung.at


www.kath-kirche-kaernten.at